What Would Jesus Do

WWJD - vier Großbuchstaben, die bei Christen und Christinnen häufig zu sehen sind, ob als Schmuck, auf T-Shirts, Pullovern und Mützen oder auf Aufklebern auf Autos und anderen Gegenständen. Sie stehen für die Leitfrage: " What would Jesus do? ", also: " Was würde Jesus tun? ". In den USA, dem Ursprungsland...

mehr erfahren
WWJD - vier Großbuchstaben, die bei Christen und Christinnen häufig zu sehen sind, ob als Schmuck, auf T-Shirts, Pullovern und Mützen oder auf Aufklebern auf Autos und anderen Gegenständen. Sie stehen für die Leitfrage: "What would Jesus do?", also: "Was würde Jesus tun?". In den USA, dem Ursprungsland dieser Frage, sind diese vier Buchstaben noch viel populärer als in Deutschland, aber auch hier erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit.
 
Was aber steht eigentlich hinter dieser Frage? Die Idee dahinter ist, im Alltag bei Entscheidungen zu fragen: "Was würde Jesus tun?" und so nach christlichen Überzeugungen zu handeln und herauszufinden, wie das erst das eigene Leben und dann die Welt verändern könnte. Die Jugendgruppe der Calvary Reformed Church aus Michigan, aus der diese inzwischen weltweite "Bewegung" ursprünglich als ein Alltagsexperiment hervorging, trug zunächst einfache Stoffarmbänder mit den Buchstaben WWJD darauf, um den christlichen Leitgedanken so im Alltag bei sich zu tragen und ihr Handeln danach auszurichten und gleichzeitig die christliche Lebensweise nach außen zu tragen und in ihrer Stadt zu verbreiten.
 
Das machte Familie, Freunde, Bekannte und viele Bürger und Bürgerinnen der Stadt auf die Initiative aufmerksam. Diese wollten ebenfalls daran teilhaben und so verbreiteten sich von dieser kleinen Initiative aus die Armbänder mit dieser Leitfrage für das tägliche Leben nach dem Schneeballprinzip über die ganze Welt. Die Massenproduktion entsprechender Accesoires und damit das Auslösen eines christlichen Modetrends unter junge Menschen trugen einen großen Teil zur globalen Verbreitung bei. Dabei setzt die Beantwortung der Frage in ihrer urpsrünglichen Idee Kenntnis über das Leben von Jesus und seinen Prinzipien einerseits und eine tiefe und persönliche, spirituelle Auseinandersetzung mit diesen andererseits voraus. Jesus wird so als Retter der Welt, auch in ganz persönlicher Hinsicht, anerkannt und zum Vorbild des eigenen Handelns erklärt.
 

WWJD Armbänder und vieles mehr

 
Heutzutage sind Schmuck- und Kleidungsstücke mit diesem Aufdruck ein Erkennungszeichen vor allem junger Christen untereinander. Die Tiefe der Kenntnis über das Leben Jesu und die Spiritualität unter den Trägern der Frage "What would Jesus do?" dürften dabei stark variieren, was von Personen, die ihr Leben sehr stark anhand dieser Leitfrage orientieren, mitunter kritisiert wird. Aber auch, wenn Menschen sich ohne tiefe Spiritualität und eine langjährige inhaltliche Auseinandersetzung gelegentlich diese Frage stellen, bevor sie handeln, nehmensie sich doch wenigstens einen Moment Zeit, die Ethik und Moral ihres Handelns und deren christliche Basis zu hinterfragen.
 
Im schnellen und gut gefüllten Alltag, dem die meisten Menschen heute ausgesetzt sind, können ein Innehalten und eine Erinnerung an christliche Grundsätze sicherlich nicht schaden. So wird an Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit ebenso erinnert wie an die Verantwortung, die Christen in der Welt übernehmen sollten.
 
Jesus brachte nicht nur wertvolle Grundwerte in die Welt, er ertrug auch Hohn und Spott und schaffte es dennoch, dass sein Leben von Liebe und Freundlichkeit gegenüber anderen gekennzeichnet war. Auch daran können WWJD-Accessoires erinnern und Christen und Christinnen in ihrem Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen leiten.
 

Was würde Jesus tun - What would Jesus do

 
In unserem Onlineshop finden Sie eine Auswahl an Artikeln mit dem Aufdruck WWJD, die auch zu Konfirmation, Geburtstag oder anderen Festen ein schönes Geschenk sind, erinnern sie die Träger doch immer wieder daran, ihr Handeln entlang christlicher Grundwerte auszurichten, die einzuhalten ja auch als ein Teil des Bekenntnisses zum Glauben beispielsweise bei einer Konfirmation verstanden werden kann.
 
In klassischer Tradition der Entstehung steht der Armschmuck, den es in verschiedenen modernen Designs gibt, die sowohl für Jungen als auch für Mädchen geeignet sind, zum Beispiel unser rotes Armband, das zeitgemäß im trendigen Look eines Festivalbändchens daherkommt oder das etwas derbere Lederarmband mit appliziertem Metallelement. Ein Must-Have für junge Menschen heutzutage ist ein Turnbeutel - bei uns in schwarz mit weißem Aufdruck gehalten und für das Mitsichtragen aller notwendigen Alltagskleinigkeiten bestens geeignet. Für die ganz subtile Botschaft gibt es alternativ auch Schnürbänder in gelb-schwarz, die jeden Sneaker zu etwas Besonderem machen. 
 
In unserem Shop finden Sie einige weitere Artikel die, als tägliche Begleiter bestens geeignet, an die Frage erinnern, was Jesus wohl tun würde: Lanyards, an denen sich gut ein Hausschlüssel befestigen lässt oder unser Anhänger aus Sterlingsilber, der an einer Halskette besonders hübsch zur Geltung kommt.
Zuletzt angesehen